• English
  • Russisch
  • Arabisch

Drucken

Schriftgröße:

ORTHOPARC
Home

Dr. Morawe in der WDR-Lokalzeit zum Thema Künstliches Großzehengrundgelenk

Auf dem großen Zeh lastet die Hälfte des Körpergewichts. Aber beim Laufen muss er pro Schritt viele Hundert Kilo aushalten. Wenn es zuviel wird, dann streikt ein kleines Gelenk im großen Zeh und das kann höllisch weh tun. Eine Möglichkeit ist, das Gelenk zu versteifen. Dann kann der Patient allerdings den Fuß nicht mehr abrollen. Jetzt gibt es ein neues Implantat, da bleibt alles beweglich.

Rennrad fahren oder Laufen gehen? Horst Treitz hat sein Leben lang immer viel Sport getrieben. Darauf will er auch im Alter auf keinen Fall verzichten. der 64-jährige möchte beweglich bleiben. Nur seine Füße machten bei der vielen Bewegung eines Tages nicht mehr mit. Durch einen Verschließ im Gelenk seines großen Zehs konnte er nicht mehr richtig auftreten und hatte Tag und Nacht starke Schmerzen:

„Ich konnte mit dem linken Fuß überhaupt nicht mehr barfuß laufen. Auch in der Ruhephase war das ganze Gelenk angeschwollen und ich hatte starke Schmerzen. Das ist quasi, als wenn jemand mit dem Messer hineinsticht.“

Eine Gelenkarthrose im großen Zeh wie bei Horst Treitz ist oft genetisch bedingt. Sie entsteht aber auch durch Sportverletzungen und Überbelastung:

„Das Großzehen-Grundgelenk ist eines der Schlüsselgelenke am Fuß. Wenn das Großzehen-Grundgelenk nicht funktioniert kann man nicht abrollen über die große Zehe. Gerade in der Abrollphase braucht man die Großzehe, um sich kraftvoll abstoßen zu können. Wenn das Gelenk nicht funktioniert, müssen andere Teile des Fußes diese Kraft übernehmen und das führt zu anderen Problemen.“

Unbehandelt kann der ganze Körper in Mitleidenschaft geraten. Mit einem neuen Implantat soll der Fuß schmerzfrei und beweglich werden. Es wurde bei Horst Treitz vor sechs Monaten eingesetzt. Nach herkömmlicher Behandlung hätte man das Zehengelenk versteifen müssen.

„Der Vorteil der Prothese ist, dass man das Gelenk weiter bewegen kann, es bei sportlichen Aktivitäten und beim normalen Gehen benutzen kann, es nicht zu einer Veränderung der Mechanik im Fuß kommt und der Patient trotzdem schmerzfrei ist.“

Das Implantat besteht aus Titan und Kunststoff. Ein Teil wird im Mittelfußknochen verankert, ein anderer im Gelenk des großen Zehs. Das Neue an der Prothese: sie ist in alle Richtungen beweglich. Der Fuß bleibt voll funktionsfähig. Wie lange das Implantat hält, kann niemand sagen. Es gibt bei der neuen Prothese noch keine Erfahrungswerte. Aber Horst Treitz kann seinen geliebten Sport jetzt auf jeden Fall wieder ausüben. Der Fuß ist voll belastbar. Horst Treitz ist erstaunt über das unerwartet gute Ergebnis:

„Ich habe überhaupt keine Probleme. Ich laufe wieder, zwar noch nicht so wie am Anfang, aber ich habe überhaupt keine Beschwerden.“

Den vollständigen Beitrag können Sie sich auf Youtube ansehen.

Unsere Patienten berichten für Sie über ihre Eindrücke

Terminvereinbarung

Wir sind gerne für Sie da.

ORTHOPARC Klinik GmbH
Klinik für Orthopädie in Köln
Aachener Straße 1021 B
50858 Köln

Tel. +49 221 48 49 05-0
Fax. +49 221 48 49 05-90
service@orthoparc.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
7.30 bis 18 Uhr

Orthopädische Notfallaufnahme

Täglich 24 Stunden

TÜV-Zertifikat für Akutschmerztherapie

TÜV-Zertifikat für Akutschmerztherapie ORTHOPARC

Qualitätssiegel MRE-Netz
Region Rhein-Ahr

Qualitätssiegel MRE-Netz Region Rhein-Ahr

Wir nehmen teil am Projekt für Qualitätsverbesserung in der postoperativen Schmerztherapie

Quips

QUIPS-Medaille 2015 für den ORTHOPARC

TOP Mediziner 2016 Fuss-Chirurgie Auszeichnung für den ORTHOPARC

Kooperationspartner

  • ORTHOPARC-Partner Olympiastützpunkt Rheinland
  • ORTHOPARC-Partner Deutsche Sporthochschule Köln
  • ORTHOPARC-Partner Bayer Leverkusen

ORTHOPARC im Netz

Orthoparc Köln bei Youtube

Orthoparc-Klinik Köln bei facebook

Sie sind hier:

Orthoparc / Aktuelles /

Seitenanfang

ORTHOPARC Klinik GmbH   Klinik für Orthopädie in Köln   
Aachener Straße 1021 B  |  50858  Köln  | 
Tel: +49 221 48 49 05-0  | E-Mail: service@orthoparc.de