• English
  • Russisch
  • Arabisch

Drucken

Schriftgröße:

ORTHOPARC
Home

Siebenkämpferin Jennifer Oeser erfolgreich operiert

Jennifer Oeser, Siebenkämpferin des TSV Bayer 04 Leverkusen, war nach ihrem Bronzemedaillengewinn bei der Leichtathletik-WM 2011 in Südkorea mit Schmerzen in die Olympiavorbereitung gestartet. Mit einer Wadenverletzung musste sie frühzeitig aus dem Trainingslager auf Lanzarote abreisen, den Saisonauftakt 2012 musste sie verschieben. Während der Olympiade in London wurde sie von Schmerzen gequält und musste aufgeben.

Im August entschied sie sich auf Anraten ihrer Ärzte zur Operation am Wadenmuskel, im September begann sie mit dem Rehatraining, im November konnte sie ihren ersten schmerzfreien Dauerlauf absolvieren. Der Rückschlag kam im Februar 2013 mit erneuten starken Schmerzen in der Ferse. Die Diagnose war niederschmetternd: Haglundferse, d.h. ein Überbein am Fersenbein, das eine Entzündung der Achillessehne und eine Entzündung des Schleimbeutels ausgelöst hatte.

Trotz stark reduziertem Schontraining und „zusammengebissener Zähne“ trat keine Besserung ein und sie musste das Trainingslager in Südafrika verlassen. Die Untersuchung in der ORTHOPARC-Klinik durch den Chefarzt und Sportmediziner Dirk Tenner sowie Dr. med. André Morawe, Chefarzt für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie kam zu dem Schluss, dass nur die operative Entfernung der Haglund-Deformität Aussicht auf nachhaltige Besserung bot.

Dirk Tenner: „Die Knochendeformität hat sehr schmerzhafte Entzündungen ausgelöst, die mit konservativer Therapie nicht erfolgversprechend behandelt werden können. Deshalb haben wir Frau Oeser zur OP geraten.“

Dr. med. André Morawe: „Wir haben bei Frau Oeser die Fersenbeindeformität reduziert, die Schleimbeutel entfernt und das Narbengewebe geglättet und gehen davon aus, dass sie ihre Wettkampftauglichkeit in 6 Monaten wieder erlangen wird.“

Jennifer Oeser ist ebenfalls zuversichtlich und guten Mutes, dass sie schon bald wieder ohne Gehhilfen die Reha und das Aufbautraining beginnen kann. Das berichtet sie auf ihrer Webseite. Und auch ihr Verein, der TSV Bayer 04 Leverkusen, ist zuversichtlich, dass Jennifer Oeser sich mit ihrem Kämpferherz schon bald wieder zum Wettkampf zurück melden wird.

Unsere Patienten berichten für Sie über ihre Eindrücke

Terminvereinbarung

Wir sind gerne für Sie da.

ORTHOPARC Klinik GmbH
Klinik für Orthopädie in Köln
Aachener Straße 1021 B
50858 Köln

Tel. +49 221 48 49 05-0
Fax. +49 221 48 49 05-90
service@orthoparc.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
7.30 bis 18 Uhr

Orthopädische Notfallaufnahme

Täglich 24 Stunden

TÜV-Zertifikat für Akutschmerztherapie

TÜV-Zertifikat für Akutschmerztherapie ORTHOPARC

Qualitätssiegel MRE-Netz
Region Rhein-Ahr

Qualitätssiegel MRE-Netz Region Rhein-Ahr

Wir nehmen teil am Projekt für Qualitätsverbesserung in der postoperativen Schmerztherapie

Quips

QUIPS-Medaille 2015 für den ORTHOPARC

TOP Mediziner 2016 Fuss-Chirurgie Auszeichnung für den ORTHOPARC

Kooperationspartner

  • ORTHOPARC-Partner Olympiastützpunkt Rheinland
  • ORTHOPARC-Partner Deutsche Sporthochschule Köln
  • ORTHOPARC-Partner Bayer Leverkusen

ORTHOPARC im Netz

Orthoparc Köln bei Youtube

Orthoparc-Klinik Köln bei facebook

Sie sind hier:

Orthoparc / Aktuelles /

Seitenanfang

ORTHOPARC Klinik GmbH   Klinik für Orthopädie in Köln   
Aachener Straße 1021 B  |  50858  Köln  | 
Tel: +49 221 48 49 05-0  | E-Mail: service@orthoparc.de