• English
  • Russisch
  • Arabisch

Drucken

Schriftgröße:

ORTHOPARC
Home

Bandscheibenvorfall Behandlung

Bandscheibenvorfälle verursachen meistens starke Schmerzen, die in der akuten Phase durch eine konservative Therapie gelindert werden können. Treten neben Schmerzen Gefühlsstörungen oder Lähmungserscheinungen auf und soll die Ursache endgültig beseitigt werden, dann hilft nur eine Bandscheibenvorfall Behandlung durch einen operativen Eingriff.

Bandscheibenvorfall

1 Bandscheibe (orange)
2 Faserring (dunkelorange)
3 Gallertmasse
4 Spinalnerv (grün)

Bei einem Bandscheibenvorfall reißt gewöhnlich der äußere Faserring (2) der Bandscheibe (1) und es tritt Gallertmasse (3) aus, die auf einen Spinalnerv (4) drückt. Bandscheibenvorfälle können im gesamten Bereich der Wirbelsäule an jeder der 23 Bandscheiben auftreten, jedoch treten sie verstärkt in der unteren Lendenwirbelsäule und in der Halswirbelsäule auf. Detaillierte Beschreibungen finden Sie bei Interesse hier:

Bandscheibenvorfälle verursachen je nach Grad der Schädigung mehr oder weniger starke Rücken-, bzw. Nacken- und Kopfschmerzen, Taubheiten und Gefühlsstörungen, in schweren Fällen Lähmungserscheinungen und Schwierigkeiten bei der Blasen- und Darmentleerung. Mit den konservativen Therapien werden die Schmerzen und die Beschwerden gelindert, während mit der operativen Behandlung die Ursache der Schmerzen, der Bandscheibenvorfall selbst, beseitigt wird.

Bandscheibenvorfall Behandlung konservativ

Die einfachste Form der Bandscheibenvorfall Behandlung besteht in der Schonung des betroffenen Wirbelsäulenbereichs.  Zum Beispiel bei Rückenschmerzen durch eine Stufenbettlagerung der Beine, wobei die Beine in der Hüfte und an den Knien um 90 Grad abgewinkelt werden. Zusätzliche Linderung wird durch Wärme, also ein Heizkissen, Rotlicht oder ein heißes Bad geschaffen, wodurch die zumeist verkrampften Muskeln entspannt werden. In den meisten Fällen ist eine begleitende Schmerztherapie erforderlich. In aktuen Fällen mit starken Schmerzen hilft oftmals nur die lokale Injektion eines Schmerz- und Reizhemmungsmittels. Durch eine gezielte Schmerzmedikation können die Beschwerden in wenigen Tagen gelindert werden. Nach Abklingen der akuten Schmerzen ist eine Physiotherapie sinnvoll. Der Patient erlernt unter fachlicher Anleitung Entspannungsübungen und tägliche physiotherapuetische Übungen für zu Hause. Darüber hinaus werden die stützenden Muskeln durch Training gestärkt. In Rückenschulen lernen die Patienten, wie sie ihren Rücken dauerhaft entlasten und Fehlhaltungen beseitigen können.

Bandscheibenvorfall Behandlung operativ

Der Neurochirurg ist der Einzige, der einen Bandscheibenvorfall als Ursache aller Schmerzen und Beschwerden dauerhaft entfernen kann. Die modernen Operationsmethoden sind vielfältig und haben durch ihre Erfolgsnachweise den operativen Eingriffen jeden Schrecken genommen. In der ORTHOPARC Klinik, eine orthopädische Klinik in Köln, werden Operationen grundsätzlich erst nach einer intensiven Untersuchung erwogen, wobei bildgebende Untersuchungsergebnisse von Röntgenbildern, Kernspintomograph und Nervenmessungen einbezogen werden. Im Rahmen der sogenannten Rapid Recovery (engl. für „schnelle Genesung“) wird der Patienten ausführlich über alle Phasen der OP und der Nachbehandlung informiert, was ihm Sicherheit und Motivation vermittelt. In den meisten Fällen wird mikrochirurgisch und minimal-invasiv gearbeitet. „Minimal-invasiv“ bedeutet, es wird mit den kleinstmöglichen Schnitten und Verletzungen operiert. Hierbei entfernt der Neurochirurg durch einen minimalen Einschnitt an der betroffenen Stelle unter Mikroskop- oder Röntgen-Überwachung die Teile der beschädigten Bandscheibe, die Druck auf den Nerv ausüben. Bei einigen Indikationen, insbesondere bei Patienten mit Lähmungserscheinungen, wird eine beschädigte Bandscheibe komplett entfernt und durch eine künstliche Bandscheibe ersetzt. Durch eine gezielte Akutschmerztherapie ist der Patient auch nach der OP zur Bandscheibenvorfall Behandlung weitgehend schmerzfrei. Er kann schon nach kurzer Zeit an unserer Physiotherapie oder Rehabilitation teilnehmen und nach wenigen Tagen unsere Klinik verlassen.

Ihr Ansprechpartner

Dr. med. Charilaos Christopoulos

Chefarzt Wirbelsäulenchirurgie

Dr. med. Charilaos Christopoulos

Tel. +49 221 48 49 05-0
christopoulos@orthoparc.de

Profil

Unsere Patienten berichten für Sie über ihre Eindrücke

Terminvereinbarung

Wir sind gerne für Sie da.

ORTHOPARC Klinik GmbH
Klinik für Orthopädie in Köln
Aachener Straße 1021 B
50858 Köln

Tel. +49 221 48 49 05-0
Fax. +49 221 48 49 05-90
service@orthoparc.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
7.30 bis 18 Uhr

Orthopädische Notfallaufnahme

Täglich 24 Stunden

TÜV-Zertifikat für Akutschmerztherapie

TÜV-Zertifikat für Akutschmerztherapie ORTHOPARC

Qualitätssiegel MRE-Netz
Region Rhein-Ahr

Qualitätssiegel MRE-Netz Region Rhein-Ahr

Wir nehmen teil am Projekt für Qualitätsverbesserung in der postoperativen Schmerztherapie

Quips

QUIPS-Medaille 2015 für den ORTHOPARC

TOP Mediziner 2016 Fuss-Chirurgie Auszeichnung für den ORTHOPARC

Kooperationspartner

  • ORTHOPARC-Partner Olympiastützpunkt Rheinland
  • ORTHOPARC-Partner Deutsche Sporthochschule Köln
  • ORTHOPARC-Partner Bayer Leverkusen

ORTHOPARC im Netz

Orthoparc Köln bei Youtube

Orthoparc-Klinik Köln bei facebook

Sie sind hier:

Orthoparc /

Seitenanfang

ORTHOPARC Klinik GmbH   Klinik für Orthopädie in Köln   
Aachener Straße 1021 B  |  50858  Köln  | 
Tel: +49 221 48 49 05-0  | E-Mail: service@orthoparc.de