• English
  • Russisch
  • Arabisch

Drucken

Schriftgröße:

ORTHOPARC-Klinik Köln, Anästhesie
Home

Häufige Fragen zur Anästhesie

Wann werde ich über das Narkoseverfahren und eventuelle Risiken informiert?

Sie erhalten frühzeitig unseren ausführlichen Aufklärungs- und Narkosefragebogen.
Im Aufklärungsgespräch mit unserem Anästhesisten erfahren Sie dann alles über das Narkoseverfahren und über die persönlichen Risiken. Sie werden in dem Gespräch auch detailliert über den gesamten Ablauf und die postoperative Betreuung informiert.

Wer führt die Narkose aus?

Ein Facharzt bzw. eine Fachärztin für Anästhesie.

Welches Anästhesieverfahren wird angewendet?

Anhand des von Ihnen ausgefüllten Aufklärungs- und Narkosefragebogens und des Vorgesprächs wählen wir das für Sie geeignete Verfahren aus.

Was ist eine Allgemeinanästhesie?

Das ist eine Vollnarkose, die Sie in einen komaähnlichen Zustand versetzt. Sie schlafen hierbei sanft ein und Ihr Bewusstsein sowie Ihr Schmerzempfinden sind hierbei ausgeschaltet.

Was ist eine Spinalanästhesie?

Dies ist eine Teilkörperbetäubung und ermöglicht alle Operationen an der unteren Körperhälfte, die eine geringe Belastung für den Körper, vor allem für Herz und Kreislauf und die Gehirnfunktionen.

Was ist eine Periduralanästhesie?

Sie wird nur bei sehr ausgedehnten Operationen an der unteren Körperhälfte durchgeführt. Der wesentliche Unterschied zur Spinalanästhesie ist, dass die Nerven erst nach dem Austritt aus dem Spinalkanal im sogenannten Periduralraum betäubt werden. Bei der Spinalanästhesie spricht man vom Liquorraum.

Was sind die Risiken einer Narkose?

Die häufigsten Komplikationen bei einer Narkose sind Übelkeit und Erbrechen, erkältungsbedingte Beschwerden im Hals, Venenreizungen – bedingt durch den venösen Zugang, Kreislaufreaktion (Blutdruck- und/oder Herzfrequenzabfall) sowie Verwirrtheitszustände nach der Operation.

Was wird für meine Sicherheit getan?

Unsere modernen Narkosegeräte sind Teil unserer High-Tech-Ausstattung, die Ihnen und uns eine maximale Sicherheit bietet. Während der Operation wird kontinuierlich und automatisch Ihr Blutdruck gemessen, die Sauerstoffsättigung im Blut per Fingerclip (Pulsoxymetrie) kontrolliert und Ihre Atmung überwacht. Weiterhin beobachten wir permanent Ihre Lungenfunktion, die Blut- und Flüssigkeitsmenge in Ihren Gefäßen sowie den Druck Ihres Herzen. Im Notfall werden Sie sofort von einem gut ausgebildeten und eingespielten Team behandelt.

Ist es möglich, während einer Vollnarkose aufzuwachen?

Theoretisch ist dies möglich. Während der ganzen Operation werden alle lebenswichtigen Organfunktionen überwacht sowie mittels der Überwachungsgeräte die Narkosetiefe (Hirnstrommessung) ständig übergeprüft. Diese kann mit den heute verfügbaren Medikamenten rasch und zuverlässig reguliert werden. Sie müssen sich also keine Sorgen machen.

Wann werde ich wieder richtig wach sein?

Das hängt von der Art und Dauer der Operation und von der Art und Dosis der applizierten Schmerzmittel ab. In unserem Aufwachraum können Sie sich in aller Ruhe von der Operation erholen. Wenn alle lebenswichtigen Funktionen stabil und die postoperative Schmerzenkupierung zufriedenstellend ist, verlegen wir Sie auf die Station.

Wie stark werden die Schmerzen nach der Operation sein?

Postoperative Schmerzen können leider nicht vollständig vermieden werden, daher ist die Schmerztherapie bei uns ein sehr wichtiger Behandlungsschwerpunkt. Unser hochqualifiziertes Team versorgt Patienten mit akuten postoperativen Schmerzen im Aufwachraum, auf der Intensiveinheit sowie auf den Stationen mit Kompetenz und individuell, nach den anerkannten Richtlinien zur Schmerztherapie.

Wie können wir Ihnen helfen?
Vereinbaren Sie gerne einen persönlichen Beratungstermin mit uns.

Ihre Ansprechpartner

Eddo Groß

Chefarzt Anästhesie

Eddo Groß

Tel. +49 221 48 49 05-0
gross@orthoparc.de

Profil

Dr. med. Birgitta Simon

Leitende Oberärztin Anästhesie

Dr. med. Birgitta Simon

Tel. +49 221 48 49 05-0
simon@orthoparc.de

Profil

Michael Krämer-Bartels

Oberarzt Anästhesie

Michael Krämer-Bartels

Tel. +49 221 48 49 05-0
kraemer-bartels@orthoparc.de

Profil

Unsere Patienten berichten für Sie über ihre Eindrücke

Terminvereinbarung

Wir sind gerne für Sie da.

ORTHOPARC Klinik GmbH
Klinik für Orthopädie in Köln
Aachener Straße 1021 B
50858 Köln

Tel. +49 221 48 49 05-0
Fax. +49 221 48 49 05-90
service@orthoparc.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
7.30 bis 18 Uhr

Orthopädische Notfallaufnahme

Täglich 24 Stunden

TÜV-Zertifikat für Akutschmerztherapie

TÜV-Zertifikat für Akutschmerztherapie ORTHOPARC

Qualitätssiegel MRE-Netz
Region Rhein-Ahr

Qualitätssiegel MRE-Netz Region Rhein-Ahr

Wir nehmen teil am Projekt für Qualitätsverbesserung in der postoperativen Schmerztherapie

Quips

QUIPS-Medaille 2015 für den ORTHOPARC

TOP Mediziner 2016 Fuss-Chirurgie Auszeichnung für den ORTHOPARC

Kooperationspartner

  • ORTHOPARC-Partner Olympiastützpunkt Rheinland
  • ORTHOPARC-Partner Deutsche Sporthochschule Köln
  • ORTHOPARC-Partner Bayer Leverkusen

ORTHOPARC im Netz

Orthoparc Köln bei Youtube

Orthoparc-Klinik Köln bei facebook

Sie sind hier:

Orthoparc / / /

Seitenanfang

ORTHOPARC Klinik GmbH   Klinik für Orthopädie in Köln   
Aachener Straße 1021 B  |  50858  Köln  | 
Tel: +49 221 48 49 05-0  | E-Mail: service@orthoparc.de