• English
  • Russisch
  • Arabisch

Drucken

Schriftgröße:

orthopaedische-klinik-fachbereiche-04
Home

Achsfehlstellungen

Achsfehlstellungen am Bein sind in Form von X-Beinen oder O-Beinen angeboren oder entwickeln sich nach einem Unfall. Sie haben negativen Einfluss auf die Gelenkmechanik und ziehen Folgeschäden nach sich.

Allgemeines zu Achsfehlstellungen

Als Achsfehlstellungen werden Abweichungen der mechanischen Beinachse vom Normalen bezeichnet. Im Normalfall bilden die Achsen durch den Oberschenkel und die Achsen durch den Unterschenkel eine gerade Linie durch das Knie. Bei X-Beinen (Genu valgum) weicht diese Achse nach innen ab, bei O-Beinen (Genu varum) nach aussen. Ursachen angeborener Achsfehlstellungen können Bindegewebeschwächen oder Fußfehlstellungen wie der Knick-Senkfuß sein, erworbene Achsfehlstellungen werden durch Vorerkrankungen wie Rachitis oder Hormonstörungen bzw. durch Knochenbrüche oder Übergewicht verursacht. Achsfehlstellungen sind keineswegs nur ein kosmetisches Problem, sondern die asymetrische Belastung des Kniegelenks hat eine entsprechend einseitig vermehrte Abnutzung der Knorpel und Menisken sowie die Kniegelenksarthrose zur Folge. Die Probleme werden oftmals erst im mittleren Lebensalter sichtbar und führen zu Schmerzen und Einschränkungen im täglichen Leben und in der sportlichen Belastbarkeit.

Korrektur von Achsfehlstellungen

Eine gezielte Analyse der Achsverhältnisse des gesamten Beines und die daran anknüpfende Korrektur der Fehlstellung sind die Therapie der Wahl. Die Fehlstellungen sind in der Regel schon mit dem Auge gut erkennbar, können aber auch anhand von Röntgenaufnahmen des gesamten Beins oder Ganganalysen genau vermessen werden. Für die Korrekturen stehen moderne und erprobte Implantate und Operationsmethoden zur Verfügung. Der häufigste durchgeführte Eingriff ist die knochensparende öffnende hohe Korrektur des Schienbeins (Tibia-Korrekturosteotomie) mit Stabilisierung durch eine winkelstabile Platte. Nach der Operation ist eine sechswöchige Teilbelastung an zwei Unterarmgehstützen notwendig. Die Platte wird in einem zweiten weniger aufwendigen Eingriff in der Regel nach 12 Monaten wieder entfernt.

Wie können wir Ihnen helfen?
Vereinbaren Sie gerne einen persönlichen Beratungstermin mit uns.

Ihr Ansprechpartner

Dirk Tenner

Chefarzt Arthroskopie, Schulterchirurgie und Sporttraumatologie

Dirk Tenner

Tel. +49 221 48 49 05-0
tenner@orthoparc.de

Profil

Unsere Patienten berichten für Sie über ihre Eindrücke

Terminvereinbarung

Wir sind gerne für Sie da.

ORTHOPARC Klinik GmbH
Klinik für Orthopädie in Köln
Aachener Straße 1021 B
50858 Köln

Tel. +49 221 48 49 05-0
Fax. +49 221 48 49 05-90
service@orthoparc.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
7.30 bis 18 Uhr

Orthopädische Notfallaufnahme

Täglich 24 Stunden

TÜV-Zertifikat für Akutschmerztherapie

TÜV-Zertifikat für Akutschmerztherapie ORTHOPARC

Qualitätssiegel MRE-Netz
Region Rhein-Ahr

Qualitätssiegel MRE-Netz Region Rhein-Ahr

Wir nehmen teil am Projekt für Qualitätsverbesserung in der postoperativen Schmerztherapie

Quips

QUIPS-Medaille 2015 für den ORTHOPARC

TOP Mediziner 2016 Fuss-Chirurgie Auszeichnung für den ORTHOPARC

Kooperationspartner

  • ORTHOPARC-Partner Olympiastützpunkt Rheinland
  • ORTHOPARC-Partner Deutsche Sporthochschule Köln
  • ORTHOPARC-Partner Bayer Leverkusen

ORTHOPARC im Netz

Orthoparc Köln bei Youtube

Orthoparc-Klinik Köln bei facebook

Sie sind hier:

Orthoparc / / /

Seitenanfang

ORTHOPARC Klinik GmbH   Klinik für Orthopädie in Köln   
Aachener Straße 1021 B  |  50858  Köln  | 
Tel: +49 221 48 49 05-0  | E-Mail: service@orthoparc.de