• English
  • Russisch
  • Arabisch

Drucken

Schriftgröße:

ORTHOPARC
Home

Erfolgreiche beidseitige Hüftoperation

Patienteninterview Dr. Peter Hemmersbach

Für einen Arzt bedeutet seine eigene Hüftoperation nach landläufiger Meinung einen längeren Ausfall an Arbeits- und Behandlungszeit für seine Patienten. Neben der Angst vor der Vollnarkose, den Schmerzen nach der Operation und eventuellen Komplikationen gehört der Arbeitsausfall zu den meistgenannten Argumenten von Selbständigen gegen eine Hüftoperation.

Diese Befürchtungen sind jedoch weitgehend überholt, wie dieses Beispiel zeigt:

Der Zahnarzt Dr. Peter Hemmersbach gehörte ebenfalls zu dem Personenkreis, die ihre Schmerzen ignorieren und eher die Zähne zusammenbeissen als sich operieren zu lassen. Dr. Hemmersbach berichtet:

Meine Schmerzen haben vor etwa 2 Jahren angefangenWährend der Zahnbehandlungen hatte ich neben dem Patienten stehend zunehmende Schmerzen in den Hüften. Anfangs habe ich die Schmerzen mit Schmerztabletten unterdrückt. Als sich dann aber meine Nierenwerte stark verschlechterten, habe ich meinen Orthopäden um Rat gebeten.

Der Orthopäde riet Dr. Hemmersbach wegen Hüftgelenksverschleiß zur Hüftoperation und empfahl ihm drei Krankenhäuser.

Da ich in meinem ganzen Berufsleben noch nie einen einzigen Arbeitsausfalltag oder Krankenhausaufenthalt hatte, war ich sehr skeptisch, mich gleich an beiden Hüften operieren zu lassen. Ich bekam dann sehr schnell einen Termin für eine Untersuchung durch Prof. Schmidt im ORTHOPARC. Prof. Schmidts Diagnose war dann sogar noch viel gravierender als die meines Orthopäden.

Prof.Dr. Joachim Schmidt:

„Bei Herrn Dr. Hemmersbach fanden wir einen beidseitig weit fortgeschrittenen Hüftgelenksverschleiß mit Zerstörung beider Hüftpfannen und Hüftköpfe. Ich riet ihm zu einer beidseitigen zementfreien Hüft-Totalendoprothese im Abstand von acht Wochen.“

Prof.Schmidt hat mir meine Hüftoperation vorher genauestens erklärt. Meine Befürchtungen langer Ausfallzeiten hat er zerstreut. Gemeinsam mit meiner Frau entschied ich mich für eine schnellstmögliche Hüftoperation. Die fand dann auch relativ kurzfristig statt und ich erinnere mich noch an eine gewisse Panik, die mich vor der Anästesie ergriff. Ganz das Gegenteil, fast schon Euphorie emfand ich nach der OP. Ich erwachte völlig schmerzfrei und stand schon etwa vier Stunden später auf, um die ersten Schritte zu gehen.

Diese sofortige Vollbelastung der Hüftprothese ist das Ergebnis der sog „Rapid Revovery“ (engl. für schnelle Genesung).

Dank „Rapid Recovery“ schneller wieder gesund

Dieses auf wissenschaftlichen Studien basierende Programm wurde speziell für Patienten mit Knie-, Hüft- oder Schultergelenkersatz entwickelt. Die ORTHOPARC Klinik  ist eine von nur zwei Referenzklinken für „Rapid Recovery“ in Deutschland. Das Programm zielt darauf ab, den Patienten eine größtmögliche Sicherheit zu vermitteln, Schmerzen auf ein Minimum zu reduzieren, dem Patienten schnellstmöglich sein Mobilität zurück zu geben und ihm in kürzestmöglicher Zeit seine täglichen Arbeiten oder Bewegungen wieder zu ermöglichen. Dr. Hemmersbach stand bereits vier Wochen nach der ersten OP wieder in seiner Zahnarztpraxis und behandelte seine Patienten. Auch die zweite Operation verlief ohne Komplikationen und Herr Dr. Hemmersbach wird in Kürze seine Physiotherapie erfolgreich abgeschlossen haben.

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Joachim Schmidt

Ärztlicher Direktor | Chefarzt Endoprothetik

Prof. Dr. med. Joachim Schmidt

Tel. +49 221 48 49 05-0
schmidt@orthoparc.de

Profil

Unsere Patienten berichten für Sie über ihre Eindrücke

Terminvereinbarung

Wir sind gerne für Sie da.

ORTHOPARC Klinik GmbH
Klinik für Orthopädie in Köln
Aachener Straße 1021 B
50858 Köln

Tel. +49 221 48 49 05-0
Fax. +49 221 48 49 05-90
service@orthoparc.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
7.30 bis 18 Uhr

Orthopädische Notfallaufnahme

Täglich 24 Stunden

TÜV-Zertifikat für Akutschmerztherapie

TÜV-Zertifikat für Akutschmerztherapie ORTHOPARC

Qualitätssiegel MRE-Netz
Region Rhein-Ahr

Qualitätssiegel MRE-Netz Region Rhein-Ahr

Wir nehmen teil am Projekt für Qualitätsverbesserung in der postoperativen Schmerztherapie

Quips

QUIPS-Medaille 2015 für den ORTHOPARC

TOP Mediziner 2016 Fuss-Chirurgie Auszeichnung für den ORTHOPARC

Kooperationspartner

  • ORTHOPARC-Partner Olympiastützpunkt Rheinland
  • ORTHOPARC-Partner Deutsche Sporthochschule Köln
  • ORTHOPARC-Partner Bayer Leverkusen

ORTHOPARC im Netz

Orthoparc Köln bei Youtube

Orthoparc-Klinik Köln bei facebook

Sie sind hier:

Orthoparc / / /

Seitenanfang

ORTHOPARC Klinik GmbH   Klinik für Orthopädie in Köln   
Aachener Straße 1021 B  |  50858  Köln  | 
Tel: +49 221 48 49 05-0  | E-Mail: service@orthoparc.de