• English
  • Russisch
  • Arabisch

Drucken

Schriftgröße:

ORTHOPARC
Home

Dr. Morawe über die Achillessehnenverletzung

Dr. med. André Morawe hat in der Sendung "Neues aus der Medizin" (Das Vierte) in der Rubrik "Frag den Doc" ein Interview zum Thema "Achillessehnenverletzung" gegeben. In diesem Video erfahren Sie, wie Achillessehnenverletzungen behandelt werden und wie Sie einer Verletzung vorbeugen können. Dr. Morawe ist Chefarzt Fuß- und Sprunggelenkchirurgie und stellvertretender Ärztlicher Direktor im ORTHOPARC.

Eine Achillessehnenverletzung ist schmerzhaft aber heilbar. 97 Prozent der Behandlungen haben gute oder exzellente Verläufe im ORTHOPARC. Man unterscheidet zwischen traumatischen und generativen Verletzungen.

Traumatische Achillessehnenverletzung

Traumatische Achillessehnenverletzungen treten zumeist beim Sport, vor allem beim Leistungssport auf. Risikosportarten sind Fußball und weitere Kontaktsportarten wie Squash, Badminton oder Tennis. Bei allen Sportarten, bei denen schnelle Sprints, Sprünge, schnelle Lastwechsel, Rotationsbewegungen etc. durchgeführt werden, steigt die Gefahr eines Achillessehnenrisses.

Degenerative Achillessehnenverletzung

Die degenerative Achillessehnenverletzung ist eine typische Alterserkrankung, kann aber auch bei jüngeren Menschen auftreten. Ein Grund dafür sind meist Überbelastungen der Sehne. Im Alter werden die Achillessehnen schwächer, spröder und schlechter ernährt. Folge sind Schwellungen, Entzündungen oder sogar der Riss der Achillessehne.

Wie wird eine Achillessehnenverletzung behandelt?

Prinzipiell ist es möglich, eine Achillessehnenverletzung ohne OP zu behandeln. Der Fuß wird dann in Gips gelegt und darf acht Wochen nicht belastet werden. Jeden zweiten Tag sollte der Heilungsverlauf vom Arzt kontrolliert werden. Das Risiko von Komplikationen steigt, wenn die Kontrollen nicht regelmäßig durchgeführt werden oder der Fuß doch mal belastet wird. Die Verletzung kann dann nicht richtig heilen. Jedoch auch ohne Komplikationen, ist die Verletzung nicht unter sechs Monaten ausgeheilt.

Bei der operativen Behandlung unterscheidet man zwischen einer klassischen und einer sogenannten minimal-invasiven OP-Technik. Bei der minimal-invasiven Technik werden kleinere Schnitte gemacht. Die Wunde heilt so schneller und die Gefahr von Infektionen ist geringer. Nach drei Monaten kann in der Regel schon wieder trainiert werden.

Nach der OP bleibt der Patient noch ein bis zwei Tage im Krankenhaus, erhält eine Schmerzbehandlung und macht Übungen ohne Kraftanstrengung.

Vermeidung einer Achillessehnenverletzung

Verletzungen beim Sport lassen sich mit einem Aufwärmprogramm minimieren. Auch im Alltag wird eine Dehnung der Achillessehnen morgens und abends empfohlen.

Die Vergabe von Kortison sieht Dr. Morawe als Spezialist kritisch, denn die Sehnen werden schlechter ernährt und der Patient hat kein Schmerzempfinden mehr. Dadurch wird er unvorsichtig und eine Verletzung ist vorprogrammiert. Das Schmerzempfinden dient immer als wichtiger Indikator und somit als Warnung vor größeren Folgen.

Unsere Patienten berichten für Sie über ihre Eindrücke

Terminvereinbarung

Wir sind gerne für Sie da.

ORTHOPARC Klinik GmbH
Klinik für Orthopädie in Köln
Aachener Straße 1021 B
50858 Köln

Tel. +49 221 48 49 05-0
Fax. +49 221 48 49 05-90
service@orthoparc.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
7.30 bis 18 Uhr

Orthopädische Notfallaufnahme

Täglich 24 Stunden

TÜV-Zertifikat für Akutschmerztherapie

TÜV-Zertifikat für Akutschmerztherapie ORTHOPARC

Qualitätssiegel MRE-Netz
Region Rhein-Ahr

Qualitätssiegel MRE-Netz Region Rhein-Ahr

Wir nehmen teil am Projekt für Qualitätsverbesserung in der postoperativen Schmerztherapie

Quips

QUIPS-Medaille 2015 für den ORTHOPARC

TOP Mediziner 2016 Fuss-Chirurgie Auszeichnung für den ORTHOPARC

Kooperationspartner

  • ORTHOPARC-Partner Olympiastützpunkt Rheinland
  • ORTHOPARC-Partner Deutsche Sporthochschule Köln
  • ORTHOPARC-Partner Bayer Leverkusen

ORTHOPARC im Netz

Orthoparc Köln bei Youtube

Orthoparc-Klinik Köln bei facebook

Sie sind hier:

Orthoparc / Videos /

Seitenanfang

ORTHOPARC Klinik GmbH   Klinik für Orthopädie in Köln   
Aachener Straße 1021 B  |  50858  Köln  | 
Tel: +49 221 48 49 05-0  | E-Mail: service@orthoparc.de