• English
  • Russisch
  • Arabisch

Drucken

Schriftgröße:

ORTHOPARC
Home

Physiotherapie nach einer Hüft-OP

Frank Becker, Oberarzt und Leiter der Physiotherapie in der ORTHOPARC Klinik, referiert auf dem Experten-Symposium Knieendoprothetik während der Orthoweek 2013 über Physiotherapie nach einer Hüft-OP.

Für Frank Becker ist sein Team das wichtigste: dass es gut zusammenarbeitet und bereit ist, auch mal neue und unkonventionelle Wege zu gehen. Die physiotherapeutische Behandlung nach einer Hüft-OP verläuft in vier Phasen.

1. Die präoperative Phase – gute Vorbereitung für einen schnellen Behandlungserfolg

In dieser Phase wird die Therapie geplant, der Patient wird informiert und seine individuellen Ziele werden gesteckt. Koordination und Ausdauer können in dieser Phase schon trainiert werden, damit der Patient die Bewegungsabläufe nach der OP schon kennen lernt. In der Patientenschule im ORTHOPARC wird der Patient von allen beteiligten Abteilungen über die folgenden Schritte informiert und auf die Behandlung vorbereitet – auf Augenhöhe mit dem Patienten. Danach findet ein Untersuchungszirkel statt, um alle medizinischen Informationen über den Patienten zu erlangen. Wichtig ist in dieser Phase, dass eine Arbeitsbeziehung zwischen Patient und Therapeut hergestellt wird. Der Therapeut lernt den Patienten kennen und umgekehrt – so entsteht ein Vertrauensverhältnis.

2. Die stationäre Phase – Grundlagen für eine schnelle Rehabilitation nach der Hüft-OP schaffen

In der stationären Phase werden alle Aktivitäten des täglichen Lebens mit zwei Einheiten am Tag trainiert: morgens Physiotherapie, nachmittags Trainingstherapie. Der Patient wird schon am ersten Tag am Hüftgelenk mobilisiert. Am Tag nach der Hüft-OP wird er von selbst aufstehen und sich waschen können – und nach wenigen Tagen soll er den Wunsch haben, entlassen zu werden. Zwei bis drei Wochen nach der Hüft-OP sollte der Patient noch an Gehstützen laufen, um die Muskulatur aufzubauen und ein späteres Hinken zu vermeiden.

3. Die Rehabilitationsphase – schnell wieder auf den Beinen

Hier werden die motorischen Grundfähigkeiten nach der Hüft-OP trainiert: Beweglichkeit, Schnelligkeit, Ausdauer, Koordination und Gangbild.

4. Die Post-Reha-Phase – wieder zurück in den Alltag

In dieser Phase wird die Alltags- und Sportbelastung intensiv trainiert, damit der Patient schnell und problemlos wieder am Leben teilnehmen und Sport treiben kann. Die Behandlung findet in den ersten zwei Wochen täglich ambulant statt.

Rapid Recovery ® in der Physiotherapie

Im ORTHOPARC wird auch die Physiotherapie nach den Grundsätzen von Rapid Recovery ® durchgeführt. Der Patient weiß, was auf ihn zukommt, ist aktiver Teil der Behandlung und hat Sicherheit. Komplikationen im Herz- oder Lungenbereich fallen meist weg, da die Patienten sich bewegen und nicht permanent im Bett liegen.  

Unsere Patienten berichten für Sie über ihre Eindrücke

Terminvereinbarung

Wir sind gerne für Sie da.

ORTHOPARC Klinik GmbH
Klinik für Orthopädie in Köln
Aachener Straße 1021 B
50858 Köln

Tel. +49 221 48 49 05-0
Fax. +49 221 48 49 05-90
service@orthoparc.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
7.30 bis 18 Uhr

Orthopädische Notfallaufnahme

Täglich 24 Stunden

TÜV-Zertifikat für Akutschmerztherapie

TÜV-Zertifikat für Akutschmerztherapie ORTHOPARC

Qualitätssiegel MRE-Netz
Region Rhein-Ahr

Qualitätssiegel MRE-Netz Region Rhein-Ahr

Wir nehmen teil am Projekt für Qualitätsverbesserung in der postoperativen Schmerztherapie

Quips

QUIPS-Medaille 2015 für den ORTHOPARC

TOP Mediziner 2016 Fuss-Chirurgie Auszeichnung für den ORTHOPARC

Kooperationspartner

  • ORTHOPARC-Partner Olympiastützpunkt Rheinland
  • ORTHOPARC-Partner Deutsche Sporthochschule Köln
  • ORTHOPARC-Partner Bayer Leverkusen

ORTHOPARC im Netz

Orthoparc Köln bei Youtube

Orthoparc-Klinik Köln bei facebook

Sie sind hier:

Orthoparc / Videos /

Seitenanfang

ORTHOPARC Klinik GmbH   Klinik für Orthopädie in Köln   
Aachener Straße 1021 B  |  50858  Köln  | 
Tel: +49 221 48 49 05-0  | E-Mail: service@orthoparc.de